Ambulante Nachsorge

Die ambulante Nachsorge ist ein Betreuungsangebot unserer Beratungsstelle des Immanuel Suchthilfeverbundes Guben.

Wann erfolgt eine Ambulante Nachsorge?

Voraussetzung ist eine erfolgreich abgeschlossene stationäre Therapie. Nach der Zeit im geschützten
Rahmen der Therapie soll die Nachsorge ein Sprungbrett in den Alltag sein. Hier finden drogen-, alkohol-, glücksspiel-, oder medikamentenabhängige Frauen und Männer Unterstützung, um ein dauerhaft suchtmittelfreies Leben zu führen und sich wieder stabil in den Alltag zu integrieren.

Die in der stationären Therapie erreichten Ziele können somit unter Alltagsbedingungen stabilisiert und
gesichert werden. Die Betreuung dauert in der Regel 6 Monate und kann bei Bedarf auf 12 Monate verlängert werden.

Themen der Nachsorge

  • Stabilisierung der Abstinenz
  • Rückfallprophylaxe und Rückfallbearbeitung
  • Stärkung des Selbstwertgefühls
  • Aufbau sozialer Kompetenzen
  • Aufbau und Aktivierung eines förderlichen sozialen Netzwerkes
  • Unterstützung bei der Integration und Reintegration in Familie und Berufsleben
  • Aufbau sinnvoller Freizeitgestaltung
  • Austausch der Betroffenen in der Gruppe
  • Vermittlung in Selbsthilfegruppen

Ansprechpartnerinnen

Doreen Rothe
Suchtberaterin
d.rothe@immanuel.de

Marion Swietza
Dipl.-Sozialpädagogin, Zert. System Coach und Berater
m.swietza@immanuel.de

Kontakt

Immanuel Suchthilfeverbund Guben
Suchtberatung

Alte Poststraße 15
03172 Guben

T: 03561 5486 58 oder
T: 03561 68 67 65
F: 03561 68 67 69

 

Kosten

Kostenträger für die ambulante Suchtnachsorge ist in der Regel der entsprechende Kostenträger der Therapie: Rentenversicherungsträger oder Krankenkasse.

Die Beantragung der Kostenübernahme veranlasst meistens der zuständige Therapeut in der Klinik.
Je nach Kostenträger werden bis zu 20 Gespräche im Zeitraum von 6 Monaten bewilligt. Eine Verlängerung
um weitere 6 Monate kann beantragt werden. Bei der Beantragung unterstützen wir Sie gern.

Laden Sie hier den Informationsflyer zur Ambulanten Suchtnachsorge als PDF herunter.

 
 
Seite drucken
 
Alle Informationen zum Thema

Direkt-Links