Konzept

Hier finden Sie Informationen zum Konzept unserer Einrichtung, welche Angebote Sie erwarten und was es vor einem Aufenthalt bei uns zu beachten gilt.

Wen nehmen wir auf?

Jeder, der sich ernsthaft dazu entschieden hat, seine Sucht zu überwinden, ist bei uns herzlich willkommen. Es besteht die Möglichkeit Wohnraum in unseren Außenwohnungen in Anspruch zu nehmen. Ferner können unter bestimmten Voraus- setzungen auch Ehepaare aufgenommen werden, wenn beide Partner in einer Abhängigkeitserkrankung leben. Gewalt in jeglicher Form lehnen wir strikt ab. Wir können keine Hilfe anbieten für Menschen mit Gewaltbereitschaft und Aggressionen, Menschen mit geistiger Erkrankung und Menschen mit Selbstmordabsichten.

Finanzierung

Die Unterbringung in unserer Einrichtung wird durch den überregionalen Sozialhilfeträger finanziert. Die gesetzliche Grundlage hierfür ist der § 53 des SGB XII. Bitte wenden Sie sich zur Beratung an Ihr Sozialamt. Bei Fragen und Problemen bieten wir Ihnen auch gern telefonisch Hilfe an.

Worauf sollte man achten?

Jeder der zu uns kommt, sollte sich bewusst darüber sein, dass eine Suchterkrankung, die über Jahrzehnte entstanden ist, nicht innerhalb weniger Tage und Wochen verschwindet. Es bedarf Zeit und Geduld bis neue Lebensinhalte erlernt werden. Deshalb sollen unsere Bewohnerinnen und Bewohner im ersten halben Jahr zur Ruhe kommen können. In jedem Wohnbereich gibt es acht Einzelzimmer, eine Wohnküche mit Balkon, einen Wirtschaftsraum und drei Bäder. Die Zimmer sind mit einem Bett, Schränken und Stühlen eingerichtet. Gerne können kleine Möbelstücke oder persönliche Erinnerungen mitgebracht werden.

Bei uns Leben

Wir bieten vielfältige Aufgaben in verschiedenen Therapiebereichen an.

  • In der Küche: einkaufen, kochen, reinigen.
  • In der Hauswirtschaft: waschen, bügeln, nähen.
  • Arbeitstherapie: Reparaturen an unserem Haus, Gartenpflege- und Tierpflege. Mit auf dem Gelände leben Hühner, Kaninchen sowie verschiedene Vogelarten, die von unseren Bewohnerinnen und Bewohnern liebevoll versorgt werden.

Zu unserer Einrichtung zählt eine alkoholfreie Gaststätte, in deren Arbeit man sich gerne einbringen kann. Für körperlich schwerer geschädigte Frauen und Männer bieten wir unsere Beschäftigungstherapie mit ergotherapeutischen Ansätzen an, um selbstständig leben zu können.

Lage

Unsere Einrichtung liegt inmitten der Gubener Altstadt. Alle Geschäfte des täglichen Bedarfs sind fußläufig erreichbar. Der Bahnhof befindet sich in etwa 300 Meter Nähe, die Bushaltestelle befindet sich „um die Ecke“. Mit den hauseigenen Fahr- rädern kann man die seenreiche Umgebung von Guben erkunden. Zu einem Ausflug nach Polen lädt der in unmittelbarer Nähe gelegene Grenzübergang ein. Eine geeignete Umgebung, um sich zu entspannen und neu anzufangen. 

Kontakt

Rufen Sie oder Ihre Angehörigen bei uns an. So können wir gezielt auf Ihre Fragen antworten und alles weitere besprechen, oder kommen Sie bei uns vorbei! Wir liegen an der Grenze zu Polen, im östlichsten Teil von Brandenburg, im Spree Neiße Kreis. Wir geben gerne Auskunft und wer neu anfangen möchte, dem ist kein Weg zu weit! Gottes reichen Segen auf Ihrem Weg!

 
 
Seite drucken
 
Alle Informationen zum Thema

Direkt-Links